TME baut ab sofort Handlingsysteme für den Umschlag von Kohle und Eisenerz

TME in Zwolle, Teil der Tollenaar-Firmengruppe, ist ein junges Internehmen, welches sich als Maschinenbauer und Ingenieurbüro für die Schwerindustrie profiliert hat. TME arbeitet für die Beton-, Asphalt- und Schüttgutindustrie und beliefert auch den Offshoresektor. Ab sofort sind wir auch für Betriebe tätig, die sich auf den Umschlag von Kohle und Eisenerz spezialisiert haben.

TME ist stark im Entwurf, Bau und in der Wartung von Werkzeugen und Maschinen für Unternehmen mit anspruchsvollen Tätigkeiten. Unser Lieferprogramm umfasst unter anderem Bunker, Transportbänder, Becherwerke, Mischer und Sieb- und Handlingsysteme für den Transport und die Verarbeitung von schweren und abrasiven Schüttgütern.

Die Maschinen und Anlagen werden auf Maß hergestellt und können auf Wunsch schlüsselfertig geliefert werden. Die Besonderheit von TME ist, dass Projekte (sowohl Neubau ider Umbau) vollkommen in Eigenregie ausgeführt werden. Das Umfasst alle Phasen, vom Konzept bis hin zur Konstruktion und Inbetriebnahme der Installation.
Um diesen Prozess bestmöglich zu gestalten, nutzen wir für den Entwurf eine hochmoderne 3D-Software. Miteigentümerin Ilke Tollenaar: „Wir haben uns für dieses Softwarepaket entschieden, um unseren Kunden präzise zeigen zu können, wie die spätere Anlage einmal funktionieren wird, noch bevor die ersten Werkstücke zugeschnitten wurden. Darüberhinaus können wir mit dieser Software auch die Qualität der Installationen weiter verbessern, da die Zeichner die kleinsten Details im 3D-Entwurf erkennen können.“ 

Stortpunt kolenoverslag

Ein Handlingsystem für Abraum für die „European Bulk Services“ mit einer Kapazität von 2.000 Tonnen / Stunde. Der Bunker verfügt über zwei zuführende Transportbänder und eines für den Abtransport.

Kohlen und Eisenerz

In der Vergangenheit haben wir bereits viele Projekte für die Sand-, Kies-, und Betonindustrie durchgeführt. Aber im Kohle- und Eisenerz-Sektor werden andere Anforderungen gestellt. Ilke Tollenaar: Unser Ingenieurteam besteht aus hervorragend ausgebildeten Mitarbeitern mit einem enormen Erfahrungsschatz. Aus diesem Grund sind wir auf die Suche nach einem neuen Betätigungsfeld, wo noch strengere Vorgaben gestellt werden und wo noch mehr Präzision gefragt ist. Die Kohle- und Erzindustrie passt perfekt zu den Kompetenzen unserer Ingenieure.

Das gilt auch für den Offshore-Sektor, wo wir im zunehmenden Maße hochspezialisierte Projekte anpacken, bei denen komplexe Bewegungsabläufe, eine hohe Maßhaltigkeit und enorme Belastungen berücksichtigt werden müssen. Diese Projekte verlangen nicht nur einen guten Entwurf und viel Erfahrung. Für diese Projekte braucht man auch theoretisches Fachwissen und das nötige Know-how in der Mathematik.

Tosec

Die Firma TME arbeitet intensiv mit ihrer Schwesterfirma Tosec zusammen. Beide Betriebe befinden sich im gleichen Industriegebiet und sind über ein ERP-System miteinander verbunden. Das verringert die Durchlaufzeiten der Aufträge und hilft bei de Reduzierung von Fehlern. Tosec ist nach ISO 9001:2002 zertifizierter Lohnfertiger für Blechbearbeitung und ebenfalls ein zertifizierter Schweißfachbetrieb gemäß ISO 3834-2. Tosec ist auf das Schneiden, Biegen, Fräsen und Schweißen von Blechen spezialisiert. In den vergangenen Jahren wurden die Betriebs- und Produktionsprozesse optimiert. Ilke Tollenaar: „Ein wichtiges Resultat dieser Prozesse ist eine sehr hohe Liefergenauigkeit. Das ist enorm wichtig für den Kohlen- und Eisenerzumschlag, wo überschrittene Lieferzeiten viel Geld kosten und Stillstand auf ein Mindestmaß reduziert werden muss.“

Aktuelle Projekte

Ein laufendes Projekt ist ein Auftrag von OBA zur Lieferung und den Einbau von drei Transportbandsystemen in eine bereits vorhandene Installation. TME übernimmt die dafür notwendigen Ingenieurdienstleistungen, die komplette Herstellung und die Montage vor Ort. Alle Arbeiten werden vor Ort durchgeführt und schlüsselfertig an den Kunden übergeben.

Transportbänder

Ein Transportbandsystem in der Entwurfsphase

Die Wachstumsstrategie von TME

TME hat eine sehr einfache Wachstumsstrategie, die auf einen langen Zeitraum ausgerichtet ist. „Wir konzentrieren uns auf Märkte, in denen sehr hohe Anforderungen an Lieferanten gestellt werden“, so Ilke Tollenaar. „Durch einen wachsenden Kreis zufriedener Kunden, werden wir in Zukunft wachsen können. Erfolgreiche Projekte und anständiger Service ebnen uns dafür den Weg und es ist die beste Methode unsere Firma weiter aufzubauen. Wir investieren lieber in unsere Kunden als in einen teuren Marketing- und Verkaufsapparat.

Innovation

TME entwickelt auch die bereits vorhandenen Simulationsprogramme weiter. Das neueste Ziel ist das Verhalten von Schüttgütern zu simulieren. Wenn dies gelingt, kann der Betrieb gesamter Schüttgutanlagen simuliert werden. Mit dieser Technik können wir die Materialströme exakt sichtbar machen und die Dimensionen der Anlage besser berechnen. Außerdem lassen sich Füllstände und Fallhöhen so optimieren, dass Verschleiß, Emissionen und andere Probleme schon im Vorfeld reduziert werden.

Die Tollenaar-Firmengruppe

TME wurde 2012 als jüngstes Unternehmen der Tollenaar-Gruppe gegründet. Der Ursprung der Firmengruppe liegt in Südafrika, wo Frans Tollenaar sen. 1977 die Firma Tubecon gründete. Tubecon ist auf geschweißte Rohre und Profile spezialisiert und gehört mittlerweile zu den größten Profilherstellern des gesamten Landes. Im Jahr 2000 zog ein Teil der Familie in die Niederlande, wo sie in Zwolle einen Metall- und Schweißbetrieb übernahmen. Daraus entwickelte sich die heutige Firma Tosec. 2007 wurde auch die deutsche Rime GmbH ein Teil der Tollenaar-Firmengruppe. Alle Unternehmen werden von Familienmitgliedern geleitet.