TME baut Betonmischanlage in Rekordzeit

Kampen, 13. August 2012

TME, der neue Schwesterbetrieb von Tosec, baut während der Sommermonate an einer Betonmischanlage für Betonson, einem Hersteller für Betonfußböden. Anfang Mai erhielt TME den Auftrag von Betonson. Die Betonmischanlage wird in einer Rekordzeit errichtet, da bereits im Oktober die Anlage in Betrieb genommen werden soll.

Betonson (Teil der Van Nieuwpoort-Firmengruppe) errichtet eine zweite Fabrik in der Nähe von Kampen. Die Betonmischanlage von TME soll Betonmörtel herstellen, welcher in der benachbarten Fabrik zu Fußbodenelementen verarbeitet wird. Das Projekt wird vom Entwurf bis zur Endmontage unter Eigenregie von TME ausgeführt.

Tagessilo

Ende Juli war bereits das Tagessilo und die Unterkonstruktion der Betonmischanlage fertig. Die Unterkonstruktion trägt den Mischer, Zement-, Wasser- und Granulatwaagen, den Wassertank und die gesamte Elektroinstallation. Am 1. August wurde das Tagessilo mit einem 300-Tonnen-Kran auf der Unterkonstruktion montiert.

Mitte Juli war bereits deutlich zu sehen, wie schnell der Bau vorangeht. Innerhalb eines Tages wurde die gesamte Unterkonstruktion errichtet und mit dem Fundament verbunden. Zu diesem Zeitpunkt war die Anlage etwa 16 m hoch.

500 Tonnen

Die gesamte Betonmischanlage ist 30 Meter hoch und hat ein Tagessilo mit einem Fassungsvermögen von 500 Tonnen. Dazu kommen zusätzlich vier Zementsilos mit einem Volumen von jeweils 100 Tonnen und ein Kübel, der den frischen Mörtel direkt in die Fabrik transportiert. Der Kübel und der Mischer sind mit einem automatischen Reinigungssystem ausgestattet.

Betoncentrale Betonson